Reifenwechsel

20.02.2018

Räderwechsel von O bis O, alte Weisheit noch immer aktuell !

Wann sollten man am besten den Reifenwechsel machen– sowohl von Sommer- auf Winterreifen als auch andersherum? Der Volksmund sagt dazu "von O bis O" und liegt in der Regel richtig. Denn wer voreilig auf Sommerreifen umgestiegen ist, riskiert ein Bußgeld.

Egal ob im Sommer oder Winter, der Reifen ist die einzige Verbindung zwischen Auto und Straße – und dementsprechend wichtig für das Fahrverhalten. Aber nicht nur Fahrdynamik, Bremswege oder das Verhalten auf Nässe und Schnee sind wichtige Kriterien bei der Reifenwahl, auch Haltbarkeit und Ausdauer zeichnen einen guten Reifen aus.

Doch wie lange ist wirklich mit winterlichen Straßenverhältnissen zu rechnen? Das ist je nach Region unterschiedlich, im Bergland anders als in der norddeutschen Tiefebene. Daher sollte man sich beim Reifenwechsel nicht nur an der Faustregel "von O bis O" (also von Oktober bis Ostern), sondern auch am aktuellen Wetterbericht orientieren. Im Zweifel ist es sicherer, die Winterreifen zu einem späteren Zeitpunkt aufzuziehen. Schließlich sind Winterreifen nicht nur bei Schnee und Eis sinnvoll, auch bei Temperaturen im einstelligen Plusbereich sind sie dank ihrer Gummimischung und ihres Profils den Sommerreifen beim Grip noch immer deutlich überlegen.


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen